Achtsamkeit

Was können wir austherapierten Patienten mit chronischen Krankheiten und chronischen Schmerzen noch anbieten? Als Antwort auf diese Frage entwickelte der Molekularbiologe und inzwischen emeritierte Professor der Medizin, Jon Kabat-Zinn, 1979 einen Kurs, der heute als MBSR-Kurs bekannt ist. Damit nahm eine Entwicklung ihren Lauf, die Achtsamkeit inzwischen zu einem Trend hat werden lassen. So hat Achtsamkeit mittlerweile auch Eingang gefunden in die Schulungsprogramme großer Konzerne wie Google, SAP, usw.. Der MBSR-Kurs ist ein grundlegender Einstieg und das bewährte Training zum Aufbauen von Achtsamkeit. Zahlreiche Studien wurden im Zusammenhang mit dem Kurs durchgeführt und belegen seine positiven Effekte.

Bild: achtsam im Moment

Was ist Achtsamkeit?

Achtsamkeit ist eine Haltung zum Leben, eine bestimmte Art und Weise mit Lebenserfahrungen umzugehen, oder besser, mit ihnen zu sein. "Es ist, wie es ist" könnte ein Motto dieser Haltung der Achtsamkeit sein. Mit den Erfahrungen umgehen, möglichst ohne sie zu bewerten. Wenn wir unser wertendes Urteil über Lebenserfahrungen sprechen, dann ist das unsere Interpretation, nicht etwa die Wirklichkeit! Und oft geraten wir mit dem Bewerten in eine Spirale, die sich aufschaukelt. Wir machen aus einer Mücke dann einen Elefanten. Und wir machen uns das Leben damit oft schwerer als es sein müsste. Es geht auch anders. Achtsamkeit lehrt uns, all die unnötigen Wahrnehmungsbrillen, die wir uns aufsetzen, zu bemerken. Und so können wir dann vielleicht von den hypnotischen Geschichten, die wir uns erzählen und die man uns erzählt, ein bißchen ablassen. Neben dem Hang zum unnötigen Bewerten sind wir zudem meist auf dem Sprung. Wir sind ständig unterwegs, zum Beispiel um etwas zu erreichen, um Erwartungen zu erfüllen oder auch um etwas zu vermeiden. Es gibt viele derartige Sichtweisen, die wir pflegen. Wir sagen uns vielleicht zuweilen "Wenn ich das erledigt habe, dann ...". Dann fangen wir vermeintlich an zu leben, da zu sein, wo wir wirklich sind: Hier vor Ort, in der Gegenwart und ganz bei uns. Tatsächlich sind wir oft wie getrieben, wie in einem Film. Und währenddessen verpassen wir vieles, was all die Momente, die an uns vorüber ziehen, für uns bereit halten. Oder wie es John Lennon einmal in einem Song beschrieben hat: "Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen".

Ein Achtsamkeitskurs? Wozu?

Die Botschaft der Achtsamkeit ist vielleicht, dass wir ein bewussteres Leben führen können und es uns damit leichter machen können. Wir können mehr innere Freiheit erlangen und lernen, zu bemerken, wann wir anfangen, die Herausforderungen, die uns zweifelsohne dann und wann begegnen, zu leidvollem Stress zu machen. Und jenseits der Hypnosen darüber, was es vermeintlich alles für uns zu tun gibt, bemerken wir mit Achtsamkeit vielleicht auch, was wir selbst wirklich brauchen und was uns wichtig ist. In Achtsamkeitskursen wird diese achtsame Haltung vermittelt und es werden Übungen an die Hand gegeben, um mehr Achtsamkeit zu trainieren und in unser Leben zu bringen.

image/svg+xml

MBSR-Kurse und andere Achtsamkeitskurse in Freiburg

Der MBSR-Kurs nach Jon Kabat-Zinn ist der Klassiker zum fundierten Einstieg in die Achtsamkeitspraxis und zum Aufbauen von Achtsamkeit. Der Kurs ist wissenschaftlich sehr gut untersucht und auch deshalb in meinen Augen absolut empfehlenswert.

Mein Kurs- und Vortragsangebot, sowie andere Veranstaltungen, an denen ich beteiligt bin, finden Sie auf der Startseite in einer aktuellen Kurzübersicht, in ausführlicher Form auf meiner Hauptseite unter Kurse & Termine.