Beratungsangebote

Beratung zur Selbstfindung
oder
Coaching für Ihre Achtsamkeitspraxis

Bild: Selbstfindung

Beratung zur Selbstfindung

Die Beratung basiert auf gezielten Fragen, die das Wesen einer Person herausarbeiten können. Dazu habe ich auch einen ausführlichen Fragebogen erarbeitet. Die Selbstfindung kann dazu verhelfen, den Kontakt zu sich wieder zu finden. Und Selbstfindung kann auch Orientierung geben. Wege werden deutlich, wie wir mehr bei uns selbst sein können. Es kann deutlich werden, wie wir leichter in einen natürlichen Flow und in Einklang mit dem Leben insgesamt gelangen  können. Und wir beginnen vielleicht, uns besser zu verstehen. In beruflicher Hinsicht kann sich abzeichnen, welche Tätigkeiten für die spezifische Person besser geeignet sind als andere. Jedoch ist meine Beratung keine Berufsberatung! Es geht um unser persönliches Wesen und unsere „Berufung“. Auch wenn ein bestimmter Beruf in diesem Zusammenhang geradezu dazu prädestiniert scheint, unsere Berufung zu leben, so lässt sich diese dennoch nicht in die Enge eines bestimmten Berufsbildes pressen.

Unsere Gesellschaft ist nicht selten manipulativ und wirkt auf uns oft sehr hypnotisch. Wer vielem, was auf ihn einwirkt, einfach Glauben schenkt und all die gut gemeinten Ratschläge befolgt, verliert leicht die Orientierung. Viele Menschen haben den Kontakt zu sich selbst stark vernachlässigt und ihn gewissermaßen ziemlich verloren. Möglicherweise haben, als es um die Berufsentscheidung ging, die Eltern in eine bestimmte Richtung gedrängt und die Entscheidung stark beeeinflusst. Oder andere Kriterien als unser eigentliches Wesen haben für die „Karriere“ eine wichtigere Rolle gespielt. Vielleicht sind wir wie gefangen in einem dichten Geflecht von Erwartungen, Verpflichtungen, Normen und Konventionen. Wenn wir nicht lernen, uns an uns selbst zu orientieren, dann werden wir leicht zu einem Spielball der Umwelt und finden uns vielleicht irgendwann in einer Midlife Crisis wieder. Menschen, die über alledem den Kontakt zu sich verloren haben, wissen sehr wenig, was sie persönlich eigentlich ausmacht. Die schlichte Frage danach, was sie zu tun lieben, kann bei manchen schon Ratlosigkeit hervorrufen.
Es gibt bei vielen eine Sehnsucht danach, wieder mehr sich selbst gerecht zu werden und seinen ureigenen Weg zu gehen. Das legt jedenfalls auch der Bestseller-Erfolg der Bücher von John Strelecky („Das Café am Rande der Welt“ u. a.) nahe. Strelecky gibt einige Fragen an die Hand, wie man zu sich selbst finden kann. Doch glauben Sie mir, es geht wesentlich genauer! Und es geht auch ohne all den Hokuspokus, der zuweilen dazu angeboten wird. Mit einfachen, gezielten Fragen lässt sich gut herausarbeiten, was einen Menschen im Wesen umtreibt und wie er vom Herzen her ist. Das ist, was ich hier anbiete. Meine Kompetenzen habe ich mir nicht angelernt und angelesen. Sie sind das Ergebnis vieler Jahre der eigenen geistigen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Bild: Achtsamkeitscoaching

Coaching für die Achtsamkeitspraxis

Auf dem Weg zu mehr Achtsamkeit gibt es auch Fallstricke. Da wir so sehr geprägt sind von bestimmten Konventionen, schleichen sich gewohnte Interpretationen und  Verhaltensweisen gerne auch in unser Verständnis von Achtsamkeit und in das entsprechende Handeln. Manchmal zeigen sich Hindernisse in der Meditation oder Herausforderungen im Alltag, mit denen wir nicht gut zurecht kommen oder wo wir  irgendwie nicht weiter wissen, aller Bemühungen um Achtsamkeit zum Trotz. Es kommt auch vor, dass wir eine gewisse Betriebsblindheit haben und bestimmte Dinge einfach nicht erkennen können. Es ist gut, wenn wir in solchen Fällen dann und wann Unterstützung finden können.

Ich biete Ihnen diese Unterstützung an und reflektiere mit ihnen den entsprechenden Sachverhalt. Gemeinsam erarbeiten wir, was ein achtsames Verstehen und Handeln in der konkreten Situation sein kann.